Hygiene


Wirksames Konzept für sichere und dauerhafte Wasserhygiene

08.12.2017

Legionellen im Wasser.
Legionellen im Wasser.

Grünliche, schleimartige Ablagerungen in den Schläuchen der Dentaleinheiten sind keine Seltenheit. Dem Aussehen nach könnten es Algen sein, die es vollständig zu entfernen bzw. ihre Entstehung zu vermeiden gilt. Eine wirksame Lösung für das weitverbreitete Wasserhygieneproblem bietet das SAFEWATER-Konzept von BLUE SAFETY.

Keine Algen, sondern Biofilm

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass die Schläuche der Dentaleinheiten nicht mit Algen, sondern mit Biofilmen kontaminiert sind. Diese Schleimschicht, in der viele Mikroorganismen stecken, lässt sich in der Regel nicht mit herkömmlichen Desinfektionsmitteln vollständig entfernen. Meist löst sich nur bruchstückhaft der Biofilm, der dann die Instrumente verstopfen kann und so Zusatzkosten verursacht.

Die SAFEWATER-Technologie als sichere Lösung

Bei der SAFEWATER-Technologie handelt es sich um eine Wasserhygiene-Anlage, die zuverlässig und ohne die Geräte zu verstopfen dafür sorgt, dass das Wasser entkeimt ist und auch der Biofilm Schicht für Schicht abgetragen wird. Das Prinzip beruht darauf, dass elektrochemisch der desinfizierende Wirkstoff hypochlorige Säure hergestellt wird, der kontinuierlich in den Wasserkreislauf gelangt. Innerhalb von acht bis zehn Wochen sind die Schläuche der Dentaleinheiten von Verunreinigungen befreit und pathogene Biofilme sicher und nachhaltig abgebaut.

SAFEWATER bietet noch weitere Vorteile

Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass die Anlage von ganz allein läuft und alles Andere von der Firma BLUE SAFETY übernommen wird. Sie baut, installiert und wartet die Anlage und organisiert neben den zukünftigen Wasserprobenentnahmen auch die Wasserprobenanalyse im Labor. Sollten einmal Probleme auftauchen, werden auch diese von einem Experten der Firma behoben. BLUE SAFETY verspricht zudem eine 100%ige Erfolgsgarantie, da der Firma sowohl der Schutz der Patienten als auch der Schutz der Zahnmediziner wichtig ist. Der Nutzen der SAFEWATER-Technologie liegt zuallererst in der garantierten hygienischen Sicherheit der Dentaleinheiten und der daraus resultierenden Rechtssicherheit der Praxen. Rechtssicherheit bedeutet hier, dass Zahnärzte eindeutig beweisen können, dass ein Patient nicht durch ihr Wasser erkrankt sein kann und sie deshalb nicht verklagt werden können.

Weitere Fragen zum Biofilm oder zur SAFEWATER-Technologie können telefonisch oder im Rahmen eines kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgesprächs mit zusätzlicher Bestandsaufnahme in der Praxis beantwortet werden.

Kontakt:
BLUE SAFETY GmbH
Tel.: 00800 88552288
www.bluesafety.com

 

 

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren: