Hygiene


Unterstützung bei Praxisbegehungen in Bayern: BLUE SAFETY startet #HYGIENEOFFENSIVE in München

12.10.2020


Praxisbegehung – Sie bekommen bereits bei dem Gedanken daran Herzklopfen? Das muss nicht sein. BLUE SAFETY stellt Sie bei Ihrer Wasserhygiene sicher auf. Mit systematisierter Dokumentation und jährlichen Wasserproben überzeugen Sie die Prüfer. Um Sie bestmöglich vorzubereiten und individuell zu beraten kommen die Wasser- und Hygieneexperten im Zuge der #HYGIENEOFFENSIVE kostenfrei in Ihre Praxen.

Seit dem 1. Oktober führt die bayrische Gewerbeaufsicht laut der Bayrischen Landeszahnärztekammer verstärkt Praxisbegehungen durch. Geprüft wird unter anderem die Einhaltung der Vorgaben der Medizinproduktebetreiberverordnung und die Umsetzung der KRINKO- sowie RKI-Empfehlungen zur Aufbereitung von Medizinprodukten. Damit rückt auch die Praxishygiene in den Fokus der Begeher.

Um Zahnarztpraxen dabei bestmöglich zu unterstützen und auf die Begehungen ideal vorzubereiten, kommen die Wasserexperten mit geballter Expertise nach München. Vom 12. bis 23. Oktober besucht Sie dann ein geschultes Team aus Promotoren und Wasserhygiene-Coaches in Ihren Praxen, um gemeinsam Ihre #HYGIENEOFFENSIVE zu starten.

SAFEWATER – transparentes Wasserhygienemanagement mit Full Service

Selbstverständlich ist auch abseits der Schwerpunktprüfungen in Bayern deutschlandweit jederzeit mit einer Begehung durch die Behörden zu rechnen. Umso wichtiger also für Praxisinhaber und -teams bestens vorbereitet zu sein, damit dem Besuch durch die Prüfer entspannt entgegengeblickt werden kann. Dazu zählt insbesondere das Hygienemanagement einer zahnmedizinischen Einrichtung. Um die Vorgaben von KRINKO, RKI, Trinkwasserverordnung und Infektionsschutzgesetz einzuhalten, gilt es hierbei auch das Wasser einzubeziehen.

Mit SAFEWATER setzen Praxen auf ein wirksames, ganzheitliches Konzept, das für lückenlose Wasserhygiene sorgt und sich optimal in das Praxis-QM einfügt. Wie das genau funktioniert? Während die innovative Technologie effektiv gegen Biofilme und Wasserkeime wirkt, entlastet Sie der Full Service der Wasserexperten im Praxisalltag.

Neben der Installation kümmert sich das Unternehmen um die jährliche Wartung sowie die Probenahmen, die durch akkreditierte Labore analysiert werden. Eine kostenfreie Servicehotline sorgt für absolute Funktion. In Kombination mit dem maßgeschneiderten Wassersicherheitsplan, der das tägliche Spülen durch das Team systematisiert, ist so für eine transparente Dokumentation gesorgt. Der Arbeitsalltag wird erleichtert und bei einer Prüfung liegen die gewünschten Belege bereits vor.

Zahnarzt Udo Löwenhagen: „Prüfer waren von SAFEWATER begeistert“

Wie sehr SAFEWATER bei einer Praxisbegehung unterstützt, zeigen die Erfahrungen von Udo Löwenhagen, Zahnarzt und Mitinhaber der ‚Praxis für Zahn & Zähnchen‘ in Bad Neuenahr-Ahrweiler: „Bei unserer Praxisbegehung haben wir für unsere Wasserhygiene so schnell das Häkchen ‚erledigt‘ bekommen wie in keiner anderen Rubrik. Die beiden auf Hygiene spezialisierten Prüfer waren von SAFEWATER begeistert. Die transparente Dokumentation und regelmäßigen akkreditierten Probenahmen als Bestandteil des Konzepts haben überzeugt.“

Löwenhagen sagt weiter: „Mit SAFEWATER ist unsere Wasserhygiene komplett abgedeckt und wir sind rechtssicher aufgestellt. Dass wir dann noch eine so gute Betreuung kriegen und das schlanke System auch bei wachsendem Team fehlerfrei läuft, ist ein echter Bonus. Ich mag einfach Dinge, die funktionieren und unaufgeregt das tun, was sie sollen.“

Keine freie Fallstrecke in der bewährten Dentaleinheit? Schließung durch Prüfer droht!

Neben der Praxishygiene prüfen die Begeher auch die rechtskonforme Betreibung der Medizinprodukte. Damit fällt der Blick auch auf Ihre Dentaleinheiten. Denn seit der Trinkwasserverordnung, der DIN 1988-4 und später der DIN EN 1717 ist hier eine Sicherungseinrichtung vorgeschrieben. Diese „freie Fallstrecke“ verhindert eine Rückverkeimung des Trinkwassersystems durch den Zahnarztstuhl. Nutzen Sie noch ältere Dentaleinheiten, denen eine solche Einrichtung fehlt, droht Ihnen im Rahmen der Begehung schnell deren Stilllegung.

Ein erprobtes Mittel, um die bewährte Einheit weiter rechtskonform zu nutzen, sind Bottle-Systeme. Einzigartig unter den Druckflaschensystemen: die SAFEBOTTLE von BLUE SAFETY. Diese lässt sich als erste ihrer Art validiert aufbereiten und verfolgt höchste Ansprüche an ein hygienisches Design.

Wasserexperten kommen kostenfrei zu Ihnen

Die nächste Praxisbegehung kommt bestimmt! Stellen Sie sich noch heute sicher auf und besprechen Sie mit den Experten von BLUE SAFETY Ihre individuelle Lösung. Sichern Sie sich jetzt Ihren kostenfreien, unverbindlichen Beratungstermin direkt in Ihrer Praxis oder per Videocall. Einfach telefonisch unter 00800 88 55 22 88, per WhatsApp unter 0171 991 00 18 oder unter www.bluesafety.com/Hygieneoffensive Ihren Wunschtermin vereinbaren.

Übrigens: Nur noch bis zum 31.10. schenken Ihnen die Wasserexperten zu Ihrem SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept ein iPad Pro inklusive Apple Pencil.*

*Die ersten 100 Neukunden erhalten bei Vertragsschluss: 1x Apple iPad Pro 12,9“ 256 GB Wi-Fi + Cellular und 1x Apple Pencil (2. Generation).

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Kontakt:

BLUE SAFETY GmbH
Siemensstraße 57
48153 Münster
Tel.: 00800 88552288
E-Mail: hello(at)bluesafety.com
www.bluesafety.com

 

 


Anzeige
Die eHBA wird in 2021 für Zahnärzte unumgänglich
e Health  600x375 eHBA
Mit dem elektronische Heilberufsausweis (eHBA) erhalten Zahnärzte Zugriff auf die Telematikinfrastruktur (TI).

Schon heute können Sie Ihren Ausweis beantragen.