Hygiene


Professionell recycelte Amalgamabscheider-Behälter: Einmalprodukt kann mehrfach verwendet werden

15.09.2016

Das Mehrwegverfahren des Bielefelder Unternehmens medentex hat sich als nachhaltiges Entsorgungskonzept etabliert.

  • The Experts in Dental Services.

  • The Experts in Dental Services.
Mit einem Urteil (Az. 14c O 160/14) hat sich das Landgericht Düsseldorf hinter die Wiederaufbereitungspraxis von Amalgamabscheider-Behältern und damit auch hinter das medentex- Mehrwegverfahren gestellt: „[…] Gerade in Zeiten schwindender Ressourcen [spricht] der Schutz dieser für eine Aufbereitung von unkritischen Medizinprodukten. Der Schutz der Ressourcen hat […] Verfassungsrang […].“ Wer also auf recycelte Behälter zurückgreift, muss nicht auf Qualität verzichten und leistet gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll und dem sinnvollen Einsatz unserer zunehmend begrenzten Rohstoffe und Ressourcen. In seiner Urteilsbegründung kam das Gericht zu dem Schluss, dass es keinen triftigen Grund gebe, der gegen das Recycling von Amalgamabscheider-Behältern durch medentex spreche – selbst wenn diese als Einmalprodukte ausgewiesen seien. Aufbereitete Behälter sind meist für einen Bruchteil des Neupreises erhältlich, je nach Modell sogar kostenfrei. Das macht sie besonders attraktiv. Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb recycelt medentex die Behälter seit mehr als 30 Jahren nach entsprechend hohen Qualitätsstandards. Bei jeder Aufbereitung durchlaufen die Behälter eine gründliche Desinfektion, um eventuell vorhandene Keime und Bakterien abzutöten. Zusätzlich nehmen Mitarbeiter Stichproben zur Keimzahlbestimmung. Durch dieses Vorgehen kommt das Unternehmen seiner Sorgfaltspflicht in vollem Umfang nach. Damit bieten die wiederaufbereiteten Behälter auch dem Praxispersonal bestmöglichen Schutz. Ungeachtet dessen ist bei jedem Austausch des vollen Amalgamabscheider- Behälters das Tragen von Schutzkleidung und Schutzhandschuhen empfehlenswert – schon allein deshalb, weil der Umgang mit quecksilberhaltigem Amalgam immer ein potenzielles Gesundheitsrisiko darstellt. Wenn ein wiederaufbereiteter Abscheider-Behälter professionell recycelt wurde, erfüllt er seinen Zweck in der gleichen Weise wie ein Originalbehälter.

Bei der medentex GmbH beispielsweise folgt die Aufbereitung immer dem gleichen, festgelegten Prozess, der durch ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem gesichert ist. Somit finden nur einwandfreie, funktionsfähige Amalgamabscheider- Behälter ihren Weg in die Praxis.

Weitere Informationen bei:

medentex GmbH
Piderits Bleiche 11
33689 Bielefeld
www.medentex.de

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren: