Hygiene


Ein Muss: Wasserhygiene in der Zahnarztpraxis

17.09.2015

Keimbelastetes Wasser in der Zahnarztpraxis ist eine ernste Gefahrenquelle.
Keimbelastetes Wasser in der Zahnarztpraxis ist eine ernste Gefahrenquelle.

Da bei der zahnmedizinischen Behandlung Aerosole entstehen, die vom Patienten leicht eingeatmet werden können, stellt keimbelastetes Wasser eine ernste Gefahrenquelle dar. Nicht umsonst regeln diverse Vorgaben die Anforderungen an Trinkwasser für den medizinischen Gebrauch. Mit dem SAFEWATER-Konzept für die Wasserdesinfektion in der Praxis wird es nun einfacher, alle verbindlichen Normen einzuhalten und Gefahren für die Patienten auszuschließen. Und die Beratung vom Spezialisten kann obendrein Kosten einsparen.

Die 2010 gegründete BLUE SAFETY GmbH aus Münster/Westfalen ist auf die Desinfektion von Wasser in dentalen Behandlungseinheiten spezialisiert und bietet Zahnärzten ein umfassendes Hygienekonzept für die Wasserversorgung der Praxis. Das SAFEWATER-Konzept liefert dauerhaft keimarmes Wasser in Trinkwasserqualität. Damit erfüllen Praxisbetreiber die einschlägigen Rechtsanforderungen, insbesondere die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes, des Medizinproduktegesetzes und der Trinkwasserverordnung.

Das SAFEWATER-Konzept beruht auf Desinfektion durch hypochlorige Säure, die durch Systeme vor Ort erzeugt werden. Diese bekämpft die in den Behandlungseinheiten vorhandenen Pathogene – insbesondere Legionellen und Pseudomonaden –, aber auch Algen. Der Biofilm wird kontinuierlich, „sanft“ und nachhaltig abgebaut. Da die Systeme weitgehend automatisiert arbeiten, sind nur wenige Kontrollen durch das Praxisteam erforderlich. Auch die jeweiligen Hygienekonzepte werden zeitsparend und leicht umsetzbar in die Arbeitsabläufe der Praxis integriert. Nach Herstellerangaben ist SAFEWATER das einzige unter Praxisbedingungen getestete und durch Universitätsgutachten in seiner Wirksamkeit zur Biofilmentfernung bestätigte Verfahren seiner Art.

Neben den technischen Systemen beinhaltet SAFEWATER ein Dienstleistungspaket mit jährlicher Beprobung und Wartung. Dabei stellt das Unternehmen DIN-konforme Wasserproben, wie sie in der Trinkwasserverordnung gefordert werden, bereit.

Integration in die Praxis

Die Systeme werden individuell auf die jeweilige Praxis zugeschnitten. Grundsätzlich können SAFEWATER-Systeme mit Behandlungseinheiten aller Hersteller und für jede Praxis – ob in einer 1-Stuhl-Praxis oder einer Universitätszahnklinik – eingesetzt werden. In einem kostenfreien Erstgespräch vor Ort analysiert ein Berater den Istzustand: Fragestellungen u. a. nach der Art der Wasserprobennahme, Einweisung und Einbindung in das Qualitätsmanagement und Aspekte der Probenentnahme werden in diesem Rahmen berücksichtigt. Eine Bestandsaufnahme der Leitungswege und Raumsituation liefert Daten für die Installationsvorbereitung und dient als Grundlage für die Angebotserstellung. Die Installation erfolgt durch firmeneigene Installateure in der Praxis an einem zentralen Punkt der Wasserversorgung.

Mit Wasserhygiene Geld sparen?

Der Einsatz eines SAFEWATER-Systems wie auch die kompetente Beratung durch den Hygienespezialisten kann andere Ausgaben vermeiden helfen. So können Intensiventkeimungen von Behandlungseinheiten vermieden werden, indem die Keimbesiedelung von vornherein verhindert wird. Somit bleiben auch Reparaturen aufgrund von Folgeschäden an Ventilen, Dichtungen und Schläuchen aus. Auch die Möglichkeit ältere, aber hochwertige Dentaleinheiten aufzurüsten, kann ein Einsparungspotenzial eröffnen. Expertenwissen zahlt sich aus, wenn es gilt, normkonforme Wasserproben zu nehmen. Durch ein intensives Beratungsgespräch mit dem Hygieneexperten können zudem Fehlinvestitionen im Bereich des Sterilisationsraumes vermieden werden. Die Dokumentation der Hygieneprozesse kann durch kompetente Aufarbeitung der einzelnen Hygienebausteine und der dokumentationsrelevanten Prozessschritte vereinfacht werden.

Ausgezeichnetes System

BLUE SAFETY überzeugt nicht nur viele Anwender, wie auf der Firmenhomepage dokumentiert ist, sondern auch Experten der Branche. So wurde das SAFEWATER auto System mit dem internationalen PLUS X AWARD in den vier Kategorien “High Quality”, “Innovation”, “Ökologie” und “Bestes Produkt 2013” ausgezeichnet. Eine Fachjury mit 134 Mitgliedern aus 12 Ländern bewertete dazu Produkte in sieben unterschiedlichen Kategorien.

Kontaktadresse:

BLUE SAFETY GmbH
Siemensstraße 57
48153 Münster
Tel.: 0800 BLUESAFETY
Tel.: 0800 25 83 72 33
Fax: 0800 25 83 72 34
www.bluesafety.com


Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „TrioClear – Aligner online & unlimited“ von Permadental am 14.09.2022 von 14:00–15:00 Uhr alles über die neuen und innovativen Möglichkeiten aus der Welt der Aligner.

Jetzt kostenlos anmelden