Endodontie


Leistungsstarke Lupenbrillen für mehr Präzision

26.10.2020

.
.

Die Sehkraft des menschlichen Auges reicht oftmals nicht aus, um feinste Strukturen der Zähneund des Zahnfleisches gut zu erkennen. Vor allem im Bereich der Endodontie und der Prothetik ist ein detailgenaues Arbeiten erforderlich. Um seinen Patienten eine bestmögliche Behandlung zu ermöglichen, setzt Dr. Wolfgang Hohenleitner aus dem österreichischen Ulrichsberg, Lupenbrillen ein. Seine Wahl gilt der Lupenbrille opt-on® von orangedental. Seine Gründe hat er uns nachstehend genannt.

Seit wann arbeiten Sie mit der Lupenbrille opt-on von orangedental?

Seit mittlerweile 5 Jahren arbeite ich mit Lupenbrillen, denn „man kann nur das behandeln, was man sieht“. Dies ist mein Prinzip und deshalb arbeite ich mit der Lupenbrille opt-on®.

Sie haben sich für den Kauf der opt-on®-Lupenbrille entschieden. Welche Kriterien gaben den Ausschlag?

Ich hatte bisher ausschließlich Lupenbrillen mit Gläsern der Firma Zeiss. Bei der opt-on® sind die Gläser „Made in Germany“ und von höchster Qualität. Das ist für mich besonders relevant. Beim Erwerb jeder Lupenbrille achte ich darauf. Besonders vorteilhaft ist für mich das breite und uneingeschränkte Sichtfeld. Die Brille ist einfach in der Handhabung und bietet eine gute Passform. Dies sind Gründe, warum ich mich jederzeit wieder für die opt-on® von orangedental entscheiden würde.

  • Dr. Hohenleitner

  • Dr. Hohenleitner
    ©orangedental

Sie sind seit 2012 treuer Kunde von orangedental. Was sind die Gründe?

orangedental bietet einen optimalen Service. Für mein Gefühl ist das Unternehmen in diesem Punkt anderen Firmen um Längen voraus, oder anders formuliert, orangedental lebt für mich den „quality and service is our success“-Gedanken. Deshalb fühle ich mich dort wirklich extrem gut aufgehoben. 

Ein überzeugend leichtes Duo

Das Unternehmen bietet 2 Grundmodelle ihrer Lupenbrillen an: Die opt-on® 2.7 für den Einsteiger und die opt-on® 3.3. für Fortgeschrittene. Die Lupenbrillen überzeugen in ihrer Optik vor allem mit exakter Farbtreue und hoher Abbildungsgüte und Tiefenschärfe aufgrund eines 3-Linsensystem mit optionalen Varioclips. Das optische System nach Galilei erreicht je nach Modell eine 2,7-fache oder 3,3-fache Vergrößerung und gewährleistet somit ein erweitertes Sichtfeld den ganzen Tag.

Aufgrund ihres Leichtgewichts von 32 g können die Lupenbrillen den ganzen Tag getragen werden und sind somit kaum spürbar. Insofern reduziert sich auch das Auf- und Absetzen der Brille und somit das Infektionsrisiko. Die Brille punktet außerdem mit einer schnellen Anpassung an die aktuelle Position des Behandlers. Die Brillenbügel sind 3-stufig einstellbar und können somit individuell angepasst werden. Auf diese Weise kann eine ergonomische und komfortable Sitzposition für entspanntes Arbeiten eingenommen werden.

Das Behandlungsfeld im besten Licht: spot on®

Um den zu behandelnden Bereich in das beste Licht zu rücken, eignet sich wahlweise das kabellose Smart-Light „spot-on®-cordfree“ oder das High-Light „spot-on®nxt“. Mittels eines festen Adapters oder 

  • .

  • .
    ©orangedental
Magnetadapters wird die akkubetriebene Beleuchtung angebracht, ist mit 18 g bzw. 7 g extrem leicht und schmälert somit nicht den Tragekomfort der Brille. Das Licht ähnelt dem Tageslicht und sorgt dank seiner homogenen Verteilung für einen unverfälschten Blick auf alle relevanten Strukturen. Die überragenden Lichtsysteme lassen sich zum Teil, durch entsprechende Adapter, auch auf Lupenbrillen anderer Hersteller anbringen.

Die Besonderheit des kabelfreien Lichtsystems spot-on®cordfree liegt in der winkelabhängigen  Abschaltautomatik. Dadurch schaltet das System automatisch ab, wenn die Arbeitshaltung verlassen wird. Der große Vorteil ist zum einen, dass Energie gespart wird und zum anderen, dass Kollegen oder Patienten im Gespräch mit dem Behandler nicht geblendet werden. Das Lichtsystem spot-on®nxt überzeugt mit seiner langen Akkuleistung von bis zu 9 Stunden und 3 Helligkeitsstufen (20.000 bis max. 45.000 Lux).

  • .

  • .
    © orangedental

Ein weiteres Feature der Lichtsysteme ist der „orangefilter“ für eine extreme Verzögerung der Lichthärtung. Dieser Filter wird einmal angebracht und kann dann einfach nach oben geklappt werden, wenn er nicht benötigt wird. Um auch den Hygieneanforderungen in der momentanen Corona-Zeit gerecht zu werden, gibt es für die Lupenbrillen einen Gesichtsschutz aus PET-Folie namens protect-on, welcher optimalen Infektionsschutz für Behandler und Patient bietet. 

 

orangedental
Aspachstraße 11, 88400 Biberach
www.orangedental.de

 


Nachhaltige Zahnmedizin – so geht's
csm  c Rololo Tavani AdobeStock.jpg c54744dee73d96433a12f89e2930c162 e1375b0041

Die Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele der UN darf keine Utopie bleiben.
Auch die Zahnmedizin kann und muss ihren Beitrag dazu leisten.
Wie?! – Dies erfahren Sie auf der Karlsruher Konferenz am 18. März 2022 online.