Allgemeine Zahnheilkunde


Nachhaltige und ressourceneffiziente Produktion bei Planmeca

29.03.2022

.
.

Nachhaltigkeit wird bei dem finnischen Unternehmen Planmeca großgeschrieben und schlägt sich sowohl im Produktionsverfahren wie auch generell im Produktdesign nieder. Planmeca hat sich zum Ziel gesetzt, dass ihre Produkte immer mit neuen Funktionen aufrüstbar sind und nicht ausgetauscht werden müssen.

Die Behandlungseinheiten und Röntgengeräte werden aus Aluminium hergestellt, das vollständig wiederverwertbar ist. Die Aluminiumteile werden zu neuen Aluminiumprodukten recycelt, was Energie und Rohstoffe spart. Die Verwendung von recyceltem Aluminium verbraucht nur 5% der Energie, die sonst für die Herstellung einer vergleichbaren Menge an Metall aus Rohstoffen benötigt würde.

Die Planmeca-Kunden werden ermutigt, gebrauchte Produkte über ein Austauschteil-Programm zurückzusenden, um die Wiederverwendung von Geräten und Produktteilen zu ermöglichen. Eigens hierfür sind in den Bedienungsanleitungen Recyclinganweisungen enthalten, um sicherzustellen, dass die Kunden alle Materialien ordnungsgemäß aufbereiten und es findet sich eine Liste über die in den Produkten verwendeten Gefahrstoffen sowie Anweisungen für deren Handhabung.

Mehr als 90% der Komponenten sind recycelbar  

Als Verpackungsmaterial wird bei Planmeca ausschließlich recycelter Karton und erneuerbares Holz verwendet. Und wenn dann die Produkte das Ende ihrer Lebensdauer erreichen, lassen sich mehr als 90% der Komponenten recyceln. Der Rohstoffverbrauch bei der Produktion wird schon beim Produkt-und Verpackungsdesign berücksichtigt, um den Einsatz von Rohstoffen und dessen Umweltauswirkungen zu minimieren. Ein geschlossenes Produktionssystem in der Zerspanungsstätte, ein zentrales Abwasserfilter- und -managementsystem sowie ein modernes Mülltrennungssystem reduzieren den Abfall auf ein Minimum und maximieren gleichzeitig die Nachhaltigkeit der Fertigungsprozesse.

Die Planmeca-Produkte werden nach strengsten Qualitätskontrollstandards entwickelt und vor dem Verlassen der Fabrik sorgfältig geprüft. Somit wird sichergestellt, dass die Kunden nur Produkte von höchster Qualität erhalten. Die Betriebsabläufe befolgen internationale Normen und die finnische Gesetzgebung, die einen der höchsten Regulierungsstandards weltweit aufweist.

Quelle:
Planmeca


Aufruf zur Online-Umfrage für ZÄ, ZMP und DH – Studie zu Gingivawucherungen
csm Bild 1 gingivawucherung.jpg 06f39e04d9a5f361cbe0cb540b51d060 43c9730af5

Prof. Dr. Christian Graetz et al., Universitätsklinikum Kiel, freuen sich über die Teilnahme an einer anonymisierten Umfrage. Zeitdauer ca. 10 Minuten. Die Studie untersucht, ob aus zahnmedizinischer Sicht eine adäquate Versorgung des o.g. Krankheitsbildes „gingivale Wucherungen“ vorliegt.