Allgemeine Zahnheilkunde

Industrie-News

Das Herz einer Zahnarzt-Praxis

15.12.2014

Der Duo Tandem-Kompressor mit neuer elektronischer Steuerung überzeugt durch Zuverlässigkeit.
Der Duo Tandem-Kompressor mit neuer elektronischer Steuerung überzeugt durch Zuverlässigkeit.

Viele Geräte oder einzelne Komponenten benötigen Druckluft. In der Zahnheilkunde reicht die lange Liste der Einsatzbereiche von der Ansteuerung von Präzisionsfräsern über die Turbine im Handstück bis zum Trocknen von Zähnen im Patientenmund. In all diesen sensiblen Bereichen haben Verfügbarkeit und Qualität oberste Priorität. Damit ist ein aktives Management für jederzeit verfügbare ölfreie, trockene und hygienische „dentale Luft“ selbstverständlich.

Volle Versorgungssicherheit – keine Kompromisse

In jeder Zahnarztpraxis sorgen ein oder mehrere Kompressoren für die Druckluftversorgung. Ein Ausfall würde den Stopp für jede Behandlung bedeuten. Deshalb kann man den Kompressor auch als das „Herz der Praxis“ bezeichnen. Dieser verbindet sich mit den Systemen der Praxis wie z. B. die Silver Airline-Produktlinie von Dürr Dental. Ihre sprichwörtliche Ausfallsicherheit geht so weit, dass der Zahnarzt und sein Team zuweilen vergessen, wo sich die Drucklufteinheit befindet. Egal wo der Kompressor untergebracht ist, er ist ruhig und wartungsarm. Für besondere Sicherheit sorgt der Praxiszentralcomputer, wenn er beim morgendlichen Anschalten die Statusmeldung ausgibt, dass alle Praxisversorgungsysteme in Ordnung sind, oder aber rechtzeitig darauf hinweist, dass der Kompressor einen Filterwechsel benötigt. Auch sehr hilfreich ist ein Warnsignal, das erscheint, wenn der Amalgambehälter fast gefüllt und in Kürze ausgetauscht werden muss.

Service sofort – Druckluftversorgung effizient geregelt

Bei den neusten Versionen der Tandem-Kompressoren (Duo Tandem, Quattro Tandem) wird unter Verwendung der Software Tyscor Pulse eine Reihe von Betriebsparametern wie Druck und Feuchtigkeit angezeigt. Auch der Notbetrieb lässt sich direkt vom PC aus starten. Alle wichtigen Informationen können nicht nur abgelesen, sondern auch per Mail direkt an den Servicetechniker weitergeleitet werden. So lassen sich mögliche Schäden verhindern oder schneller beheben und damit die Ausfallzeiten verkürzen. Über die zuverlässige Verfügbarkeit dentaler Druckluft hinaus, wird in jüngster Zeit ein energiesparender Betrieb immer wichtiger. Durch die bedarfsgerechte Steuerung der Kompressor-Aggregate reduziert sich bei geringerer Anzahl von Behandlern die elektrische Leistungsaufnahme.

Analoge Klassiker docken an die digitale Welt an

Moderne digitale Komponenten wie etwa Röntgensysteme, Intraoralkameras und -scanner bestimmen immer mehr den Praxisalltag und sind aus der heutigen Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. Im Zeitalter von Smartphone und Tablet-PC wird es aber darüber hinaus immer wichtiger, die analogen Klassiker, die schon seit Jahrzehnten hervorragend funktionieren, ins Praxis-Netzwerk einzubinden. Dazu gehören insbesondere Kompressoren, auch als Teile kompakter Funktionseinheiten inklusive Saugsystem und Amalgamabscheider (z. B. „Power Tower Scilence“ PTS 200 von Dürr Dental, Bietigheim-Bissingen). Dieser Entwicklung zu folgen, bedeutet für jede Praxis einen Gewinn: Denn es maximiert die Ausfallsicherheit der dentalen Versorgungssysteme und ermöglicht die komfortable Wartung durch den Servicetechniker.

weiterlesen

Weitere Informationen:

DÜRR DENTAL AG
Höpfigheimer Strasse 17
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: 07142 705-0
Fax: 07142 705-500
www.duerrdental.com


Das könnte Sie auch interessieren: