25.04.2016
Allgemeine Zahnheilkunde


Zahnfarbbestimmung: Welche Farbe ist die richtige?

... mehr

Ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer Restauration ist die korrekte Farbwahl. Hierbei gilt es viele Aspekte zu berücksichtigen: Sei es der Substanzabtrag bei der Präparation und der damit einhergehende Verlust des Farb- und Lichtspiels (insbesondere Helligkeit und Transluzenz oder der restaurative Werkstoff, der den natürlichen Eigenschaften des Zahnschmelzes wieder gerecht werden soll. Hinzu kommt noch die wissenschaftlich belegte, subjektive Farbwahrnehmung. Daher ist es durchaus sinnvoll, ... mehr


 
05.04.2016
Endodontie


Wirksamkeit noninvasiver Therapien zur Inaktivierung oder Reduktion der Wurzelkaries

... mehr

Die erfolgreiche präventionsorientierte zahnmedizinische Versorgung der letzten Jahrzehnte hat zu einer deutlichen Verbesserung der Mundgesundheit geführt. Der zunehmende Zahnerhalt bis ins hohe Alter hat jedoch insbesondere bei Senioren einen starken Anstieg der Wurzelkariesprävalenz zur Folge. Für die Prävention und Therapie der Wurzelkaries gibt es verschiedene Ansätze bzw. Wirkstoffe, die in den letzten Jahren bereits Gegenstand zahlreicher Untersuchungen waren. Nachfolgend werden die Ergebnisse ... mehr


 
Doppelkontur-Muster: typisch bei Schlägen mit einem Gegenstand (z. B. Stock oder Gürtel).
Doppelkontur-Muster: typisch bei Schlägen mit einem Gegenstand (z. B. Stock oder Gürtel). Doppelkontur-Muster: typisch bei Schlägen mit einem Gegenstand (z. B. Stock oder Gürtel).
24.03.2016
Allgemeine Zahnheilkunde


(Häusliche) Gewalt: Was können Zahnärzte erkennen und was können sie tun?

... mehr

Häusliche Gewalt dürfte es seit vielen Jahrhunderten geben: Während in früheren Zeiten Arzt- und Zahnarztbesuche im Anschluss an gewaltbedingte Körperverletzungen tunlichst vermieden und in manchen Fällen anschließend die „Regeln der Selbstjustiz“ angewandt wurden, werden heutzutage regelmäßig die Instrumente der (deutschen) Justiz angewandt. Als häusliche Gewalt bezeichnet man jede Form körperlicher, seelischer, sozialer, wirtschaftlicher und/oder sexualisierter Misshandlung innerhalb best ... mehr


 
Sie schauen sich an der Behandlungseinheit M1 die damals fortschrittliche Platine an: (v.li.) Michael Geil, Sirona-Geschäftsführer und Leiter des Bereichs Behandlungseinheiten, Dr. Klaus Wiedhahn, Präsident der Deutschen Gesellschaft für computergest
Sie schauen sich an der Behandlungseinheit M1 die damals fortschrittliche Platine an: (v.li.) Michael Geil, Sirona-Geschäftsführer und Leiter des Bereichs Behandlungseinheiten, Dr. Klaus Wiedhahn, Präsident der Deutschen Gesellschaft für computergest Sie schauen sich an der Behandlungseinheit M1 die damals fortschrittliche Platine an: (v.li.) Michael Geil, Sirona-Geschäftsführer und Leiter des Bereichs Behandlungseinheiten, Dr. Klaus Wiedhahn, Präsident der Deutschen Gesellschaft für computergest
22.03.2016
Allgemeine Zahnheilkunde

Sirona stellt nach 20 Jahren die Ersatzteillieferung ein

Endgültiger Abschied von der Behandlungseinheit M1

... mehr

Bis 1996 war sie als Schrittmacher im Dentalbereich bekannt, die Behandlungseinheit M1 von Sirona. Dann lief am Produktionsstandort Bensheim das letzte von mehr als 30.000 Exemplaren vom Band, nach 13 Jahren Produktion. Die Ersatzteilversorgung ging jedoch weiter. Wenn Ende dieses Jahres beachtliche 2 Jahrzehnte erreicht sind, heißt es davon Abschied nehmen. Denn Sirona gab am 4. Februar die Abkündigung der Ersatzteile bis Dezember 2016 bekannt. ... mehr


 
22.03.2016
Allgemeine Zahnheilkunde


40 Jahre Ultracain®: der bewährte Standard in der dentalen Lokalanästhesie

... mehr

1976 kam der Wirkstoff Articain unter dem Namen Ultracain® auf den deutschen Markt. In den darauf folgenden Jahren setzte sich das Lokalanästhetikum mit seinen Vorteilen gegen das bis dahin führende Lidocain durch. Heute gilt Articain in der dentalen Lokalanästhesie als State of the Art und das von Sanofi produzierte Originalpräparat ist Marktführer in Deutschland. ... mehr


 
Orale Manifestation eines bereits länger bekannten systemischen Lupus erythematodes.
Orale Manifestation eines bereits länger bekannten systemischen Lupus erythematodes. Orale Manifestation eines bereits länger bekannten systemischen Lupus erythematodes.
24.02.2016
Allgemeine Zahnheilkunde


Erkrankungen der Mundschleimhaut

... mehr

Veränderungen im Bereich der Mundschleimhaut können in ihrer Symptomatik und Morphologie sehr vielfältig sein. Oftmals werden diese zuerst durch den Zahnarzt gesehen. Einige Veränderungen, insbesondere solche ohne Krankheitswert, werden häufiger beobachtet. Dabei ist es wichtig, v. a. die Veränderungen zu erkennen, die auf ein möglicherweise malignes Geschehen hindeuten. In einigen Fällen kann der Zahnarzt Hinweise auf internistische Erkrankungen geben, und zwar dann, wenn eine Systemerkrankung mi ... mehr


 
18.02.2016
Allgemeine Zahnheilkunde


Zahnmedizin viel älter als gedacht

... mehr

Der älteste Nachweis für einen zahnmedizinischen Eingriff stammt von einem 14.000 Jahre alten Individuum, dessen Überreste 1988 in der Felshöhle von Riparo Villabruna in Norditalien gefunden wurde. ... mehr


 
Entzündungen der Mundschleimhaut.
Entzündungen der Mundschleimhaut. Entzündungen der Mundschleimhaut.
16.02.2016
Allgemeine Zahnheilkunde


Natürliches Mund-Wund-Pflaster hilft bei Entzündungen der Mundschleimhaut

... mehr

Das Mund-Wund-Pflaster LEGASED natur von lege artis enthält neben Ethanol, Cellulose und Macrogol einen großen Anteil Myrrhe in einer sirupartigen Lösung. ... mehr


Anästhesie
Intraligamentalen Injektion von Anästhetikum.
Intraligamentalen Injektion von Anästhetikum. Intraligamentalen Injektion von Anästhetikum.
03.02.2016
Allgemeine Zahnheilkunde


Lokalanästhesie: Schmerzen, Druck, Unbehagen

... mehr

Die intraorale Lokalanästhesie ist die in der zahnärztlichen Praxis bevorzugt angewandte Methode der Schmerzausschaltung und Voraussetzung einer patientenorientierten Behandlung. Die medizintechnische Entwicklung und die mit den modernen Instrumentarien in den letzten Jahren gewonnenen klinischen Erkenntnisse sowie die dokumentierten und publizierten Studienergebnisse sollten von jedem Behandler beachtet und bei Relevanz in die eigenen Behandlungsabläufe integriert werden. ... mehr


 
Bearbeitung der Zahnoberfläche mit Ätzgel.
Bearbeitung der Zahnoberfläche mit Ätzgel. Bearbeitung der Zahnoberfläche mit Ätzgel.
01.02.2016
Allgemeine Zahnheilkunde

Therapiekonzept unter Berücksichtigung der dento-fazialen Ästhetik

Chirurgische Freilegung und Einordnung palatinal verlagerter Oberkiefereckzähne

... mehr

Verlagerte und retinierte Eckzähne stellen in mehrfacher Hinsicht eine Störung für das bleibende Gebiss dar. Einerseits fehlt mit dem bleibenden Eckzahn ein wichtiges Element der Okklusion und des ästhetischen Erscheinungsbildes, andererseits gefährdet der verlagerte Zahn die umgebenden Zähne durch mögliche Resorptionen, Zysten oder Infektionen. Häufig wird aber einem verspäteten Eckzahndurchbruch oder persistierenden Milchzähnen, als Indikator für eventuell verlagerte Eckzähne, nicht rechtzei ... mehr