10.09.2017
Implantologie


Keramikimplantate – die Alternative zu Titanimplantaten

... mehr

Eine Therapieoption für den Ersatz fehlender Zähne – neben der Standardversorgung mit Titanimplantaten – sind heutzutage die Keramikimplantate. Verantwortlich hierfür ist die vermehrte Nachfrage der Patienten nach metallfreien und hochästhetischen Versorgungen. Das Implantatmaterial Zirkoniumdioxid ist seit vielen Jahren im klinischen Einsatz, dennoch ist es aufgrund heterogener und noch nicht ausreichender Datenlage nach wie vor umstritten. Nachfolgend beschreibt der Autor den Einsatz von Keramik ... mehr


 
© Paul-Georg Meister, pixelio.de
Quelle: © Paul-Georg Meister/pixelio.de Quelle: © Paul-Georg Meister/pixelio.de
09.09.2017
Allgemeine Zahnheilkunde

Gesundheitsrisiken erkennen – Komplikationen vermeiden

Der alternde Mensch in der zahnärztlichen Praxis

... mehr

Die Alterszahnmedizin verstand sich bisher als ein Fach, das sich schwerpunktmäßig mit der Betreuung höheraltriger Menschen im 4. Lebensalter befasste, die in fortgeschrittenem Maße hilfs- sowie pflegebedürftig sind und in der Regel in einer Institution leben. Trotz zahlreicher Anstrengungen, die auf diesem Gebiet bereits unternommen wurden, müssen wir uns heute eingestehen, dass sich der orale Gesundheitszustand dieser Menschen bis heute nicht wirklich verbessert hat. Wir müssen uns deshalb dringe ... mehr


 
09.09.2017
Zahnerhaltung


Was leisten moderne Universaladhäsive?

... mehr

Mit der voranschreitenden Entwicklung im Bereich der Restaurationsmaterialien haben sich auch die Adhäsive und deren Anwendungstechniken verändert. Nach zahlreichen Self-Etch- und Etch&Rinse-Adhäsiven sowie klassischen Mehrflaschen-Systemen erfreuen sich nun Einkomponenten-Universaladhäsive zunehmender Beliebtheit. PD Dr. Falk Schwendicke geht nachfolgend u. a. der Frage nach, wie leistungsfähig diese sind, ob andere Systeme nun bald überflüssig werden und welches Adhäsivsystem er persönlich bevo ... mehr


Anzeige
08.09.2017
Ästhetik

In 5 Schritten zur passenden Farbe und Transluzenz:

IPS e.max® Shade Navigation App

... mehr

Die Voraussetzung für eine natürlich wirkende Vollkeramik-Restauration ist die perfekte Form- und Farbintegration im Patientenmund. Erst das Zusammenspiel von Stumpffarbe, Schichtstärke, Transluzenz und Farbe führt zu einer farblichen Gesamtwirkung. Mit der IPS e.max Shade Navigation App hat die mühsame Suche nach dem richtigen Rohling, dem passenden Block oder der geeigneten Disc ein Ende. ... mehr


 
04.09.2017
Allgemeine Zahnheilkunde

Anzeige

Weniger Flower, mehr Power - KaVo Austauschaktion 2017

... mehr

Weniger Flower, mehr Power: Bei der KaVo Austauschaktion 2017 können sich Zahnärzte mit einer KaVo SYSTEMATICA™ 1060/1062 oder einer ähnlich alten KaVo Behandlungseinheit jetzt bis zu 10.000 EUR Preisvorteil sichern! ... mehr


 
Bei fortschreitendem Knochenabbau verlieren Zahnprothesen und Brücken den Halt. Für das Setzen von Implantaten muss der Kieferknochen aufgebaut werden.
Jerzy Sawluk / pixelio.de Jerzy Sawluk / pixelio.de
24.08.2017
Parodontologie

Zahnlos im Alter - das war einmal

Altersrisiko krankes Zahnfleisch

... mehr

Der Anteil der Senioren, die noch mit ihren eigenen Zähnen im Kiefer kauen, nimmt in Deutschland seit Jahren zu. Statistisch besitzen 65- bis 74-Jährige noch 18 eigene Zähne, sagt die fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V). Die Kehrseite dieser Entwicklung: Alte Menschen sind anfälliger für Parodontitis. ... mehr


 
Um ein erfolgreiches Prophylaxekonzept zur Prävention von Karies und Parodontitis in den Praxisablauf zu integrieren, bedarf es einer effizienten Planung.
© shutterstock © shutterstock
17.08.2017
Prophylaxe

Effiziente Prophylaxe in der Zahnarztpraxis

Win-win-Situation für Praxis und Patient

... mehr

Eine der wirksamsten Maßnahmen für alle Patienten, um Zähne und Zahnfleisch langfristig gesund zu halten, stellt die Kontrolle des dentalen Biofilms dar, etwa mittels 3-fach-Prophylaxe bestehend aus Zähneputzen, Interdentalpflege und antibakterieller Mundspülung. Um ein erfolgreiches Prophylaxekonzept zur Prävention von Karies und Parodontitis in den Praxisablauf zu integrieren, bedarf es einer effizienten Planung. ... mehr


 
Ein Kaugummi mit besonderen Inhaltstoffen als Schnelltest bei Entzündungen.
manwalk, pixelio.de manwalk, pixelio.de
17.08.2017
Implantologie

Neues diagnostisches System

Kaugummi-Schnelltest bei Entzündungen

... mehr

Mit einem Kaugummi frühzeitig eine Entzündung im Mund erkennen: Ein Forschungsteam der Universität Würzburg präsentiert diese Neuerung in der Zeitschrift „Nature Communications“. ... mehr


 
15.08.2017
Zahnerhaltung


Biokompatibilität von Kompositkunststoffen und Amalgam – ein Vergleich

... mehr

War Amalgam über Jahrzehnte hinweg das Material der Wahl zur Versorgung von Seitenzahndefekten, so werden heute vermehrt auch Kompositkunststoffe verwendet. Beide Werkstoffklassen werden hinsichtlich ihrer Biokompatibilität z. T. kritisch diskutiert – früher nur Amalgam, heute vermehrt auch Kompositkunststoffe. Dabei ergeben sich interessante Parallelen. Aus beiden Werkstoffen werden in der Mundhöhle Substanzen freigesetzt, die in Labor-Untersuchungen toxische Reaktionen hervorrufen, und die allergi ... mehr


 
15.08.2017
Prophylaxe


Wie sauber putzen die „Zahn-Profis“?

... mehr

100-prozentig saubere Zähne – Ist das überhaupt möglich? Institut für Medizinische Psychologie der Universität Gießen legt in Zusammenarbeit mit Zahnmedizinern Studie zur Mundhygiene vor. ... mehr



Die CompuGroup Medical Deutschland AG und die ZIS GmbH haben sich auf eine einvernehmliche Regelung bezüglich der TI-Anbindungen verständigt.

Hier erfahren Sie mehr ...