21.11.2017
Endodontie


Fünf virtuelle Schritte für eine sichere und erfolgreiche endodontische Behandlung

... mehr

Die 3D Endo-Software von Dentsply Sirona ist eine DVT-basierte Software zur Verbesserung der Planung und des Workflows bei endodontischen Behandlungen. Wie der Behandler sich ihre Vorteile zunutze machen kann, wird im Folgenden Schritt für Schritt dargestellt. ... mehr


 
20.11.2017
Implantologie


Das definitive One-Time-Abutment im CAD/CAM-Workflow

... mehr

Für Restaurationen im Frontzahnbereich kann das prothetische Team heute aus einer Vielzahl von Werkstoffen und Verfahren für jeden Patienten den individuell optimalen Lösungsweg wählen. Bei implantatprothetischen Einzelzahnversorgungen in der Front werden zementierte Kronen auf individuellen Abutments bevorzugt. Sie bergen jedoch das Risiko einer Entzündung durch subgingival liegende Zementüberschüsse. Auch ein mehrfaches Einbringen und Entfernen eines Abutments bei Einproben und für Provisorien k ... mehr


 
19.11.2017
Implantologie

Eine Falldarstellung

Die biologisch induzierte Augmentation – das Tissue Master Concept (TMC)

... mehr

Durch Zahnextraktion ausgelöste Resorptionsprozesse führen zu einem erheblichen Verlust von parodontalen und alveolären Hart- und Weichgewebestrukturen und erfordern, je nach Ausmaß, teils sehr umfangreiche, invasive und für den Patienten belastende chirurgisch-augmentative Maßnahmen. Das sogenannte Tissue Master Concept (TMC) besitzt das Potenzial, den zu erwartenden Resorptionsprozess zu vermeiden oder schon vorhandene Defizite zu regenerieren. Aufgrund der biologisch induzierten Augmentation wird ... mehr


 
14.11.2017
Zahnerhaltung


Antibakterielle Aktivität totalätzender Adhäsive in vitro

... mehr

Um eine vollständige Anpassung eines Füllungsmaterials zu erreichen, werden rückblickend seit den 1950er-Jahren Adhäsive entwickelt, die die Zahnhartsubstanz konditionieren, in die konditionierte Oberfläche eindringen und eine stabile glatte Schicht bilden. Ob der Zahnarzt heute ein Mehrschritt-Etch&Rinse-Adhäsiv, Ein- und Zweischrittselbstkonditionierendes Adhäsiv oder Multi-Mode-Adhäsiv (Etch&Rinse, selbstkonditionierend) verwendet, bleibt seiner Erfahrung überlassen. In bereits vorgestellten E ... mehr


 
14.11.2017
Parodontologie

Verminderte Speichelperoxidase-Aktivität könnte Entstehung von Parodontitis fördern

Miller-Preis geht an Team der Universität Greifswald

... mehr

Der mit 10.000 Euro dotierte Deutsche Miller-Preis geht in diesem Jahr an die Universität Greifswald. Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) würdigt mit ihrer höchsten Auszeichnung die Arbeit des Greifswalder Teams um Oberarzt PD Dr. Alexander Welk (Zahnmediziner), PD Dr. Harald Below (Chemiker) und Dr. Christian Schwahn (Mathematiker). Sie untersuchen die Bedeutung der Peroxidase für die parodontale Gesundheit. Die Preisverleihung fand am 10. November 2017 im Rahmen d ... mehr


 
14.11.2017
Endodontie


Vorhersagbarkeit in der Endodontie – Diagnostik und Grundlagen

... mehr

Adäquate Befunderhebung und Diagnostik ermöglichen eine korrekte Prognose am Beginn einer endodontischen Behandlung – übersinnliche Fähigkeiten sind keinesfalls nötig. Der Zahnarzt muss die Frage, ob ein Zahn erhaltungswürdig ist, faktengestützt beantworten, bevor er weitere Maßnahmen ergreift. Danach kann das Behandlungsregime realistisch eingeschätzt und vorhersagbar geplant werden. Für die Durchführung der Therapie mahnt der Autor des folgenden Beitrags hohe Sorgfalt, Präzision und den Bl ... mehr


Anzeige
14.11.2017
Digitale Praxis


Erfolgreiche Umstellung auf LinuDent.Royal

... mehr

Mit LinuDent.Royal sicher in die Zukunft. LinuDent erfährt ein durchweg positives Feedback zum neuen LinuDent.Royal von Kunden, die die innovative Praxissoftware nutzen. Neben einem klar strukturierten und übersichtlichen Aufbau spart die Software unnötige Mausklicks und bietet somit einen besonders schnellen Zugriff auf die entsprechenden Funktionen. Die Praxisabläufe werden damit effizienter und die Benutzerführung ist in allen Bereichen der Software wesentlich einfacher. ... mehr


 
08.11.2017
Allgemeine Zahnheilkunde


MIH sicher erkennen und korrekt behandeln

... mehr

Bei der Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation(MIH) handelt es sich um ein bevölkerungsrelevantes Phänomen mit steigender Prävalenz. Um diesem entgegenzuwirken, ist ein durchdachtes Präventions- und Therapiekonzept gefragt. Vorgestellt wurde ein solches in einem restlos ausgebuchten 3M Symposium, das am 28. September 2017 zum Auftakt der 24. Jahrestagung der DGKiZ in Leipzig stattfand. Die Grundlage für „Das Würzburger MIH-Konzept“ bildet ein neu entwickelter MIH-Treatment Need Index (MIH-TNI)[1]. ... mehr


Anzeige
03.11.2017
Zahnerhaltung


Universelles Bonden in einzigartiger Form

... mehr

Adhese Universal von Ivoclar Vivadent ist das universelle lichthärtende Einkomponentenadhäsiv für alle Ätztechniken (Self-Etch-Technik, Selektive Schmelzätzung, Total-Etch-Technik) und für direkte und indirekte Restaurationen. Durch die sehr gute Dentinversiegelung und den Desensibilisierungseffekt hilft Adhese Universal postoperative Beschwerden zu vermeiden. ... mehr


 
26.10.2017
Digitale Praxis


Tumordiagnostik mittels DVT – Teil 2

... mehr

Das Erkennen von Tumoren spielt durch die zunehmende Verbreitung der digitalen Volumentomographie (DVT) eine immer wichtigere Rolle. Und das nicht nur für diejenigen, die bereits mit dieser Technologie arbeiten, sondern auch für Zahnärzte, die sich mit dem Kauf eines digitalen Volumentomographen beschäftigen. Denn die dreidimensionale Darstellung anatomischer Strukturen wirkt sich nicht nur auf das diagnostische Spektrum und die Möglichkeiten der Früherkennung aus, sondern beeinflusst zwangsläufig ... mehr



Die CompuGroup Medical Deutschland AG und die ZIS GmbH haben sich auf eine einvernehmliche Regelung bezüglich der TI-Anbindungen verständigt.

Hier erfahren Sie mehr ...