Event-Berichte


Keramiksymposium 2021: mit den Besten der Besten lernen!

11.01.2022

Verleihung des Videopreises der AGK 2021: Dr. Bernd Reiss (re.) übergibt die Urkunde an ZTM Otto Prandtner (li.). Für sein Video „Ponticausformung systematisch und interdisziplinär“ erhielt er den 1. Preis. Prof. Daniel Edelhoff (Mi.) gratuliert.
Verleihung des Videopreises der AGK 2021: Dr. Bernd Reiss (re.) übergibt die Urkunde an ZTM Otto Prandtner (li.). Für sein Video „Ponticausformung systematisch und interdisziplinär“ erhielt er den 1. Preis. Prof. Daniel Edelhoff (Mi.) gratuliert.

Die AG Keramik freute sich über eine sehr erfolgreiche Jahrestagung mit rund 100 Teilnehmern und einem ausgesprochen positiven Feedback von „absolut praxisnah“ bis „hervorragendes Symposium“. Gesendet wurde am 4. Dezember 2021 live aus dem Studio der Ivoclar Vivadent GmbH in Ellwangen. Wer zu diesem Termin nicht teilnehmen konnte, kann die Aufzeichnung kostenlos abrufen.

Vom Podium in Ellwangen referierten und diskutierten Prof. Dr. Daniel Edelhoff und Dr. Bernd Reiss mit Forschungspreisträger Dr. Konstantin Scholz und Videopreisträger ZTM Otto Prandtner. Online zugeschaltet waren Prof. Dr. Florian Beuer, Prof. Dr.-Ing. Ulrich Lohbauer sowie die Forschungs- und Videopreisträgerinnen ZÄ Christina Kühne, Dr. Katharina Kuhn, Dr. Maximiliane Schlenz und Dr. Christine Yazigi mit ihren jeweiligen Teams.

Von der Forschung in die Praxis

Die Begrüßung und die Vorstellung des ambitionierten Programms übernahm der AG Keramik Vorsitzende Dr. Bernd Reiss mit den Worten: „Es geht darum, mit den Besten von den Besten zu lernen, um besser zu werden.“ Dabei decke die Arbeit der AG Keramik sowie ihr jährliches Symposium traditionell alle Stationen und Übergänge, von der Forschung über die Lehre, das Lernen, Umsetzen sowie Erhalten, ab. An diesem Anspruch war das Tagungsprogramm orientiert, in dessen Zentrum die Preisträger des Forschungs- und des Videopreises standen, die vor Ort oder zugeschaltet ihre Arbeiten selbst vorstellten.

Flankierend dazu präsentierte Prof. Dr. Daniel Edelhoff mit ZTM Otto Prandtner einen Fall aus der Klinik, diskutierte verschiedene Behandlungsoptionen und konfrontierte den eingeschlagenen Therapieweg mit den Ergebnissen der Preisträger-Arbeiten, neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und der aktuellen S3-Leitlinie.

Ausgezeichnete Forschung

Mit ihrem Forschungspreis zeichnet die AG Keramik wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet dentaler Keramiken und hybrider Werkstoffe aus. Seit der ersten Jahrestagung im Jahr 2000 hat sich der Preis im Bereich der Dentalkeramiken fest etabliert.

Dr. Bernd Reiss verwies auf die Bedeutung der jährlichen Auszeichnung: „Wer sich die Preisträger aller Jahrgänge und ihre Forschungen anschaut, der geht wahrhaft durch eine Liste des „Who is Who“ der Forschungsaktivitäten der letzten 20 Jahre. Heute verleihen wir den Preis zum 20. Mal, daher freuen wir uns sehr, dass gerade in diesem Jahr die Qualität der Bewerbungen besonders hoch war.“ Der diesjährige Forschungspreis war aus Anlass des 20. Jubiläums einmalig mit 10.000 Euro dotiert.

Ebenfalls bislang einmalig war die Auszeichnung von drei gleichwertigen Preisträgern. Zusätzlich erhielt der Materialforscher Prof. Dr.-Ing. Ulrich Lohbauer, Erlangen-Nürnberg, eine Honorable Mention für seine Arbeit über dentale Glaskeramiken auf Lithiumbasis.

Die Preisträger des AG Keramik Forschungspreises 2021

  • Dr. Maximiliane Schlenz, M.Sc., Justus-Liebig-Universität Giessen (Teamarbeit)
    In-vitro Studie zum Monitoring von Ermüdungsbeschädigungen keramischer und kompositbasierter CAD/CAM-Kronenversorgungen mittels optischer Kohärenztomografie
  • Dr. Konstantin Scholz, Universitätsklinikum Regensburg (Teamarbeit)
    Clinical performance of CAD/CAM-partial ceramic crowns luted with a self-adhesive resin cement or a universal adhesive and conventional resin cement at 39 months //Klinische Ergebnisse nach 39 Monaten von CAD/CAM-gefertigten Teilkronen aus Keramik, die mit einem selbstadhäsiven Kunststoffzement oder einem Universal Adhäsiv und konventionellem Kunststoffzement eingegliedert wurden.
  • Dr. Christine Yazigi, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein - Campus Kiel
    Clinical evaluation of zirconia cantilevered single-retainer resinbonded fixed dental prostheses replacing missing canines and posterior teeth // Klinische Bewertung von einflügeligen Klebebrücken aus Zirkonoxid als Ersatz fehlender Eckzähne und Seitenzähne

Die Preisträger des AG Keramik Videopreises 2021

Der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Videopreis wurde gestaffelt an 3 Preisträger vergeben. Ausgezeichnet wurden sie für ihre besonders gelungenen Kurzfilme, die Anregungen, Arbeitsschritte und Expertentipps bei der Restauration mit Keramik oder Hybrid-Werkstoffen zeigen.

  1. Platz: ZTM Otto Prandtner, München (Teamarbeit): Ponticausformung systematisch und interdisziplinär
  2. Platz: ZÄ Christina A. Kühne, Uniklinik RWTH Aachen (Teamarbeit): ZrO-Politur ohne Schnickschnack
  3. Platz: ZÄ Dr. Katharina Kuhn, Universitätsklinikum Ulm (Teamarbeit): Debonding neu gedacht

Mehr Informationen zur Arbeit der AG Keramik finden Sie unter www.ag-keramik.de.


Quelle:
Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde e.V.


Sie wollen Ihre Praxis für die Zukunft aufstellen?
csm naw 220822 FDSW 22 Text zmk 290x193px DU 24 08 cb1d7b7018

Dann ist die FACHDENTAL Südwest für Sie unverzichtbar. Dieses Jahr erweitert die regionale Fachmesse für Zahnmedizin und Zahntechnik ihr Angebot erstmals um den neuen Sonderbereich Nachhaltigkeit.

Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „Suprakonstruktion als Regelversorgung bzw. gleichartige Versorgung“ von Permadental am 19.10.2022 von 14:00–15:00 Uhr unter anderem alles über Planung und Abrechnung der Leistungen für die Zahnarztpraxis.

Jetzt kostenlos anmelden