Event-Ankündigungen

Symposium „Dentale SynOptic“ 17.-19.11.22 in Berlin

Gestalten Sie die Digitale Zeitenwende in der Zahnheilkunde mit

22.09.2022

Anwendung und Möglichkeiten des Dynamischen Digitalen Modells, vorgestellt auf der "Dentale SynOptic der AG DDM - Symposium der digitalen Zukunft“ vom 17. - 19. November 2022 in der DDA Berlin.
Anwendung und Möglichkeiten des Dynamischen Digitalen Modells, vorgestellt auf der "Dentale SynOptic der AG DDM - Symposium der digitalen Zukunft“ vom 17. - 19. November 2022 in der DDA Berlin.

Wer die digitale Zeitenwende in der Zahnheilkunde mitgestalten will, sollte sich das Symposium „Dentale SynOptic“ nicht entgehen lassen. Vom 17.-19.11.2022 referieren mehr als 20 renommierte Experten zu allen relevanten Facetten etablierter und neuer digitaler Verfahren in der modernen Zahnmedizin. 

Die Besten ihres Faches (Baresel, Beuer, Dörfer, Güth, Krastl, Mehl, Kordaß, Reich, Reiss, Schwendicke, Şen u.a.) versammeln sich vom 17.-19. November in der DDA in Berlin, um Anwendungen und Möglichkeiten digitaler Verfahren in der Zahnheilkunde und ihre Integration in die tägliche Praxis vorzustellen und zu diskutieren. Mit Hilfe eines dynamischen 3D-Modells werden mögliche Weiterentwicklungen in den verschiedenen zahnmedizinischen Fachgebieten gezeigt. Die Arbeitsgemeinschaft Dynamisches Digitales Modell e.V. lädt alle zahnmedizinisch engagierten Kolleginnen und Kollegen, ein, an dieser einzigartigen Veranstaltung teilzunehmen und eigene Fälle und Fragestellungen mitzubringen.  

Die Arbeitsgemeinschaft DDM

Die Arbeitsgemeinschaft Dynamisches Digitales Modell wurde im September 2019 gegründet. Ihre Mitglieder sind überwiegend praktizierende Zahnmediziner, die den digitalen Ganzkieferscan nicht nur zur Planung und Fertigung von Zahnersatz oder bei implantologischen Behandlungen einsetzen, sondern die vielfältigsten Möglichkeiten eines „digitalen Zwillings“ im Praxisalltag nutzen. Aus den präzisen Daten der Einzelscans können konkrete Behandlungsnotwendigkeiten abgeleitet, klinische Abläufe verbessert und die Langzeitbewährung erhöht werden. Patienten haben diese Möglichkeiten verdient.

Mehr Infos erhalten Sie hier.


Quelle:
AG DDM (Arbeitsgemeinschaft Dynamisches Digitales Modell) e. V.


Aufruf zur Online-Umfrage für ZÄ, ZMP und DH – Studie zu Gingivawucherungen
csm Bild 1 gingivawucherung.jpg 06f39e04d9a5f361cbe0cb540b51d060 43c9730af5

Prof. Dr. Christian Graetz et al., Universitätsklinikum Kiel, freuen sich über die Teilnahme an einer anonymisierten Umfrage. Zeitdauer ca. 10 Minuten. Die Studie untersucht, ob aus zahnmedizinischer Sicht eine adäquate Versorgung des o.g. Krankheitsbildes „gingivale Wucherungen“ vorliegt.