25.05.2016
Recht


Nicht allein der Aufklärungsbogen, sondern das Aufklärungsgespräch ist entscheidend

... mehr

Anknüpfungspunkt für die Zahnarzthaftung können Behandlungs- oder Aufklärungsfehler sein. Wesentlicher Unterschied im Prozess ist grundsätzlich, dass den Nachweis für einen Behandlungsfehler der Patient zu erbringen hat und den über eine ordnungsgemäße Aufklärung der Zahnarzt. Wie eine rechtssichere Aufklärung und Dokumentation in der Zahnarztpraxis zu erfolgen hat und welche Anforderungen sie erfüllen muss, ist im folgenden Beitrag zusammengestellt. ... mehr


 
Quelle: © Rainer Sturm/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>
Quelle: © Rainer Sturm/pixelio.de Quelle: © Rainer Sturm/pixelio.de
24.05.2016
Praxisführung

Teil 2: Die persönliche Absicherung des Zahnarztes

Absicherung und Vorsorge bei Praxisniederlassung

... mehr

Im ersten Teil unserer Artikelreihe – zu lesen auf www.zmk-aktuell.de/appel – erläuterte der Versicherungsexperte Christoph Appel, welchen Versicherungsschutz Ihre Praxis benötigt. Lesen Sie in diesem Teil, welche Aspekte bei der persönlichen Absicherung des Zahnarztes zu beachten sind. ... mehr


 
Quelle: ©/<a href="http://www.fotolia.com" target="_blank">fotolia.com</a>
Quelle: ©/fotolia.com Quelle: ©/fotolia.com
24.05.2016
Praxisführung

Teil 2: Die Berufsausübungsgemeinschaft

Praxisformen und Möglichkeiten der zahnärztlichen Berufsausübung

... mehr

Im ersten Teil der Artikelserie zu Gestaltungsmöglichkeiten der zahnärztlichen Berufsausübung in der ZMK 4/2016 erläuterte unser Autor die Struktur der Einzelpraxis bzw. Praxisgemeinschaft. In diesem zweiten Teil wird das Augenmerk auf die Berufsausübungsgemeinschaft gerichtet, wobei das medizinische Versorgungszentrum zunächst ausgeschlossen bleibt. Dies wird im 3 Artikelteil thematisiert. ... mehr


 
24.05.2016
Abrechnung

• Gewährleistungspflicht für das gewerbliche zahntechnische Labor • Befundklasse 6.3

Wiederherstellung der Funktion von Zahnersatz – Teil 3

... mehr

In diesem 3. Teil der Artikelserie zur Wiederherstellung der Funktion von Zahnersatz befasst sich die Autorin mit dem Festzuschuss 6.3, der Wiederherstellungen im gegossenen Metallbereich ohne Befundänderung. Wie schon in Teil 1 und 2 erhalten Sie dazu eine Auswahlmöglichkeit an Wiederherstellungsmaßnahmen, für die der Befund 6.3 gewährt werden kann. Ein Hinweis zur Gewährleistungspflicht seitens des gewerblichen Labors runden den Beitrag ab. ... mehr


 
Das Landgericht Düsseldorf verurteilt das Versorgungwerk der Zahnärztekammer zu einer Rückzahlung von 25.000 Euro.
© Martin Moritz/pixelio.de © Martin Moritz/pixelio.de
18.05.2016
Recht


LG Düsseldorf: Zahnärzte-Versorgungswerk muss 25.000 Euro an Kundin zurückzahlen

... mehr

Das Landgericht Düsseldorf verurteilt das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Nordrhein zur Rückzahlung von Vorfälligkeitsentschädigungen an Kreditnehmer. ... mehr


 
Wer Elternzeit inanspruch nehmen möchte, muss sie schriftlich vom Arbeitgeber verlangen.
© MartinMoritz/pixelio.de © MartinMoritz/pixelio.de
18.05.2016
Recht


Inanspruchnahme von Elternzeit – Schriftform erforderlich

... mehr

Wer Elternzeit für den Zeitraum bis zum vollendeten dritten Lebensjahr des Kindes beanspruchen will, muss sie nach § 16 Abs. 1 BEEG spätestens sieben Wochen vor Beginn der Elternzeit schriftlich vom Arbeitgeber verlangen und gleichzeitig erklären, für welche Zeiten innerhalb von zwei Jahren Elternzeit genommen werden soll. ... mehr


 
28.04.2016
Praxisführung


Was bei Praxisübernahme unbedingt zu beachten ist

... mehr

Übernimmt ein Zahnarzt eine bestehende Praxis, hat er die Möglichkeit, die bestehenden Versicherungsverträge als Nachfolger zu übernehmen. Da die Vereinbarung und letzte Überprüfung dieser Verträge oft viele Jahre zurückliegen, sind die Aktualität und die Wirksamkeit des Versicherungsschutzes meist nicht ausreichend. ... mehr


 
25.04.2016
Allgemeine Zahnheilkunde


Praxisverwaltungssoftware: Deutliche Steigerung des Praxisworkflows

... mehr

Mithilfe einer Praxisverwaltungssoftware lassen sich vielfältige Aufgabenbereiche im Praxisalltag steuern. So kann ein EDV-basiertes Dokumentations- und Terminmanagement den Workflow erhöhen und zu mehr Effizienz im Praxisalltag beitragen. Dr. Johannes Schinz aus Bad Nenndorf hat seit über 14 Jahren Praxisverwaltungssoftware im Einsatz und kann fast als Pionier in der Nutzung betitelt werden. Er berichtet nachstehend über seine Erfahrungswerte mit der Software LinuDent. ... mehr


 
25.04.2016
Abrechnung


Wiederherstellung der Funktion von Zahnersatz – Teil 2 (Befundklasse 6.2)

... mehr

Im diesem zweiten Teil unserer Reihe zur Wiederherstellung der Funktion von Zahnersatz informieren wir Sie über die Befundklasse 6.2. In der Regel sind Reparaturmaßnahmen am Zahnersatz nicht genehmigungspflichtig, d.h., die Festzuschüsse werden von der Praxis bestimmt und festgesetzt. In manchen Fällen ist ein weiterer Festzuschuss ansetzbar; dazu muss man wissen, welche Befunde kombinierbar sind und ob dadurch das einfache Genehmigungsverfahren doch nicht ausreichend ist. Deshalb zeigen wir Ihnen zu ... mehr


 
Ein oft unterschätztes Thema: die richtige IT für die zahnärztliche Praxis.
Quelle: © Tim Reckmann/pixelio.de Quelle: © Tim Reckmann/pixelio.de
18.04.2016
Praxisführung

Aufbau eines starken Systems

Der Puls der Praxis: die IT-Infrastruktur

... mehr

Im Mittelpunkt einer modernen Praxis steht die individuell passende IT-Ausstattung. Gut beraten sind Praxisgründer, die von vornherein eine ausreichende Dimensionierung, passende Software und einen guten Schutz des Systems und der Patientendaten wählen. Nachbessern hingegen wird meist schwierig und kostspielig. Im folgenden Beitrag werden die wichtigsten Punkte der IT-Planung erläutert. ... mehr


Kurzfilm der BZÄK und ZQP

Sprechen, Lachen, Essen und Schmecken - Mundgesundheit bringt Lebensqualität

Ab Juni gastiert die Ivoclar Vivadent Competence-Tour „World of Ceramics 2016“ in acht deutschen Städten.

Weitere Informationen und die Termine

So funktioniert AERA

AERA-Online ist ein kostenloses Preisvergleichsportal für alle im Dentalbereich benötigten Materialien und Produkte.